ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


 

Geltungsbereich der Bedingungen

Unsere Lieferungen und Leistungen erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen. Abweichende Geschäftsbedingungen unserer Partner haben keine Gültigkeit.

 

Angebot und Vertragsschluss

Die Darstellung der Produkte im Onlineshop oder auf Verkaufsmessen, sind rechtlich unverbindliche Angebote. Diese nehmen Sie mit dem Anklicken des Buttons„Bestellung abschließen“ oder Unterzeichnung eines Auftragsformulares, verbindlich an. Mit dem Anklickvorgang oder Unterschrift bestätigen Sie gleichzeitig,unbeschränkt geschäftsfähig zu sein. Im nächsten Schritt erhalten Sie eine Auftragsbestätigung per E-Mail. Mit dieser Bestätigung kommt der Kaufvertrag zustande.

 

Preisstellung

Unsere Angebote im Internet und auf Verkaufsmessen sind unverbindlich und freibleibend. Sämtliche Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer zzgl. etwaiger Versandkosten. Diese sind näher geregelt unter „Liefer- undVersandkosten“.

 

Lieferung

Die Lieferzeit gilt als nur annähernd vereinbart. Verbindliche Liefertermine oder –fristen bedürfen der Schriftform.
Liefer- und Leistungsverzögerungen aufgrund höherer Gewalt oder aufgrund von Ereignissen, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder möglich machen,wie z.B. Arbeitskämpfe, Unruhen, behördliche Maßnahmen o.ä., haben wir auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen uns, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zzgl.einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten, ohne dass Sie hieraus Schadensersatzansprüche herleiten können.

Treten die vorgenannten Hindernisse bei Ihnen ein, so gelten die gleichen Rechtsfolgen auch für Ihre Abnahmeverpflichtung. Wir sind des Weiteren auch berechtigt,Teillieferungen oder Teilleistungen zu erbringen und diese gesondert inRechnung zu stellen.

 

Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur Erfüllung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit Ihnen vor. Bei Zahlungsverzug sind wir berechtigt, auch ohne Rücktritt und ohne Nachfristsetzung auf Ihre Kosten die Herausgabe der Vorbehaltsware zu verlangen.

 

Zahlungsbedingungen

Beim Online-Einkauf bieten wir als Zahlungsmöglichkeiten PayPal, Vorkasse und Sofortüberweisung an.
Wir behalten uns den Ausschluss bestimmter Zahlungsarten im Einzelfall vor.
Rechnungsbeträge sind vor der Warenlieferung zur Zahlung fällig (nur Vorkasse). Eine Berechtigung zum Skontoabzug besteht dabei nicht.

 

Widerrufsrecht und -folgen

Verbrauchern steht bei Fernabsatzverträgen ein Widerrufsrecht gemäß § 355 BGB zu. Als Verbraucher haben Sie daher das Recht, ihre Vertragserklärung nach Maßgabe der folgenden Widerrufsbelehrung zu widerrufen:


 

Widerrufsbelehrung

 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. 

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns


 

     Relaxlab.com  Inh. Grit Rogge
     z.Hd. Herrn Dipl.-Ing. (FH) Dirk Rogge
     Lindenallee 5a
     30657 Hannover

     E-Mail:info@relaxlab.com
     Fax: 0511 / 9054069

 

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss,diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.


 

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben.Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten.

Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.

Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden.

Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben.

Anderenfalls ist die  Rücksendung ist für Sie kostenfrei. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden.

Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.


 

Haftung und Gewährleistung

Wir schließen jegliche Haftung für mögliche Schäden an dem verwendeten Tisch oder dessen Umfeld – hervorgerufen durch die unsachgemäße Montage oder die Nutzung des Grilltisch-Einbausatzes – aus.

Wir leisten Gewähr für eine einwandfreie Herstellung der von uns gelieferten Ware.

Für Mängel, die durch ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Kunden oder Dritte, übliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässige Behandlung entstehen, wird ebenso wenig Gewähr geleistet, wie für die Folgen unsachgemäßer und ohne unsere Einwilligung vorgenommene Änderung oder Instandsetzungsarbeiten an der gelieferten Ware, insbesondere auch durch Dritte.

Die Gewährleistungsfrist richtet sich, soweit nichts anderes vereinbart ist, nach den gesetzlichen Vorschriften. Sie beginnt mit dem Zeitpunkt des Wareneingangs bei Ihnen.

Offene Mängel sind unverzüglich anzuzeigen, spätestens jedoch innerhalb von 6 Monaten nach Wareneingang. Erforderlich hierfür ist die schriftliche Mängelanzeige.

Bei berechtigter fristgemäßer Mängelrüge bessern wir nach unserer Wahl die beanstandete Ware nach oder liefern einwandfreien Ersatz.

Kommen wir diesen Gewährleistungspflichten nicht oder nicht vertragsgemäß innerhalb einer angemessenen Zeit nach, so können Sie uns eine schriftliche Frist zur Erfüllung der Gewährleistungsverpflichtung setzen. Nach erfolglosem Ablauf dieser Frist können Sie eine Minderung des Preises verlangen, vom Vertrag zurücktreten oder die notwendigen Nachbesserungen selbst oder von einem Dritten auf unsere Kosten und Gefahr vornehmen lassen.


 

Anwendbares Recht

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.

Ist der Vertragspartner ein Unternehmer, eine juristische Person des Öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtlichen Sondervermögens, wird als ausschließlicher Gerichtsstand der Geschäftssitz unseres Unternehmens vereinbart.

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. In diesem Falle verpflichten sich die Vertragspartner, die unwirksame Bestimmung durch eine ihr im wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleich kommenden Regelung zu ersetzen. 

 

 

 

 

 

039238